Skip to main content

Schafbergüberquerung von St. Gilgen nach St. Wolfgang

Der Blick vom einsamen Aignerriedel (1326 m) über die Schafbergalmen auf den Schafberg.

Schafbergüberquerung von St. Gilgen nach St. Wolfgang

Von Christian Heugl

Ihre schnellste Verbindung zu diesem Ziel

mittel

5h 30min

14,10 km

Jahreszeit

Region Sankt Wolfgang im Salzkammergut

Schafbergüberquerung von St. Gilgen nach St. Wolfgang

VON ST. GILGEN-AICH AUF SCHATTIGEN WEGEN ZUR SCHAFBERGALM UND DANN MIT ODER OHNE GIPFEL, ZU FUSS ODER MIT DER ZAHNRADBAHN, NACH ST. WOLFGANG.

Diesmal verläuft die Wanderung von St. Gilgen nach St. Wolfgang einmal nicht über die vielbegangene Pilgeroute von Fürberg über die Einsiedelei am Falkenstein, sondern einen Stock höher über den Schafberg. Auch dieser Weg ist spannend, geschichtsträchtig und, wenn man will, meditativ. Gleich zu Beginn lädt das Klostergut Aich zu einem Besuch ein, dann folgt eine lange Waldstrecke und schließlich trifft der Weg auf die im Jahr 1893 eröffnete Schafbergbahn. Das halbrunde Jubiläumsjahr war mit ein Grund für ein attraktives „Face-Lifting“: Sanierung der Haltestellen, neue Zugänge, Verbesserung der Gleisanlagen, vor allem aber ein modernes Bahnhofsgebäude in St. Wolfgang. Insgesamt wurden 30 Millionen Euro in die Schafbergbahn investiert, die sich mehr denn je als Aushängeschild für die ganze Wolfgangsee-Region präsentiert. 

Wegbeschreibung

Von der Haltestelle St. Gilgen Aich (Linie 156) führt der angeschriebene Weg 20 (Schafberg) am Klostergut Aich vorbei entlang der Winklstraße in den Wald. Die folgenden eineinhalb Gehstunden auf dem gleichbleibend steilen Pfad gestalten sich aussichtsarm, der Wald schützt aber andererseits trotz Westlage vor großer Hitze. Erst nach der Einmündung in einen Forstweg öffnet sich ein Panoramablick, der sich natürlich auf dem Weg Richtung Gipfel geradezu atemberaubend steigert. Der einstündige Gipfelanstieg (1.782 m), oder auch nur der kurze Abstecher zur Haltstelle Schafbergalm (1.364 m) müssen aber nicht sein, sie eröffnen allerdings auch die Option mit der Bahn talwärts zu fahren. Der direkte Abstieg nach St. Wolfgang zweigt nach rechts ab, ein kleines, kaum frequentiertes, aber äußerst stimmungsvolles Gipfelchen ist der von der Abzweigung 10 Minuten oberhalb gelegene Aignerriedel (1.326 m). Nach dem zweistündigen Abstieg warten in St. Wolfgang nette Uferlokale, die Ausstellung im neuen Bahnhof, die Rückfahrt mit dem Bus 546 (Haltestelle gegenüber Bahnhof) oder vielleicht sogar mit dem Schiff nach Strobl oder St. Gilgen.     

Tipp

Rückfahrt von St. Wolfgang mit dem Schiff nach Strobl oder St. Gilgen, von dort weiter mit dem Bus 150: www.5schaetze.at/de/wolfgangseeschifffahrt/preise-und-fahrplan.html 

Literaturtipp: Rund um den Schafberg. Natur und Kultur erleben. Pfarl Peter, Karin und Wolfgang Mayerhoffer.- Verlag Pustet 2023.  

Anfahrt mit den Öffis

Ab Salzburg Hbf (Südtiroler Platz) mit Bus 150 bis St. Gilgen Hollweger, mit Bus 156 bis St. Gilgen Aich. Oder mit Bus 140 bis Mondsee Busterminal und mit Bus 156 bis St. Gilgen Aich.  Retour ab St. Wolfgang Schafbergbahnhof mit Bus 546 bis Strobl Busterminal (Salzburger Klimatickets sind gültig) und weiter mit Bus 150.

Busfrequenz Linie 150 halbstündlich, sonst stündlich. Die Transferzeit in St. Gilgen zwischen den Linien 150 und 156 ist sehr knapp, nervenschonender ist die Anfahrt über Mondsee (Linien 140 und 156). 

Fahrplanauskünfte und -download: Online unter www.salzburg-verkehr.at oder auf Ihrem Smartphone über die kostenlose Salzburg Verkehr-App für Android und iOS.

Informationen & Kontakt

www.wolfgangsee.at

www.salzkammergut.at

www.5schaetze.at/de/wolfgangseeschifffahrt.html 

Mag. Christian Heugl

5400 Hallein  

christian.heugl@gmail.com 

Bildnachweis: Christian Heugl


Alle vorliegenden Inhalte hat die Redaktion nach bestem Wissen recherchiert. Die Redaktion der Salzburger Verkehrsverbund GmbH kann aber keine Gewähr für die Vollständigkeit, Korrektheit und Aktualität übernehmen. Wir bitten Sie, bei der Ausflugsplanung die Angaben zu überprüfen, da sich Öffnungszeiten, Eintrittspreise oder Informationen ändern können. Haftungsansprüche gegenüber der Redaktion oder der Salzburger Verkehrsverbund GmbH, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung der dargestellten Informationen bzw. Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen.