Skip to main content

Hintersee und Eiskapelle

Hintersee und Eiskapelle

Von Christian Heugl

Ihre schnellste Verbindung zu diesem Ziel

leicht

2h 45min

9,17 km

Familienfreundlich

Kinderwagentauglich

Jahreszeit

Faistenau

Hintersee und Eiskapelle

EISZEIT MITTEN IM SOMMER: DIE WANDERUNG VOM IDYLLISCHEN HINTERSEE ZUR EISKAPELLE UNTER DEM WIESERHÖRNDL VERBINDET ZWEI EXTREM UNTERSCHIEDLICHE PUNKTE.  

Die Kinder werden begeistert sein: Zuerst im Hintersee eine Wasser-, dann bei der Eiskapelle eine Schneeballschlacht.  Wie mächtig die sogenannte Eiskapelle im Talboden unter den steilen Nordflanken des Wieserhörndls (1.567 m) jetzt wirklich ist, hängt natürlich sehr vom Lawinenschnee des vergangenen Winter und vom Temperaturverlauf des momentanen Sommer ab. Es gibt Jahre da hält sich der verdichtete, hartgepresste Schnee bis zum Beginn der nächsten Wintersaison – und erfüllt damit die Kriterien zur Geburt eines Mini-Gletschers. Die Chancen auf eine neue Eiszeit sind angesichts der weltweiten Erwärmung allerdings nicht sehr groß. Dafür blüht uns mit ziemlicher Sicherheit ein anderer, alljährlich wiederkehrender Gruß aus dem hohen Norden: Im Frühsommer kommen in einer leicht zugänglichen Feuchtwiese am Nordufer des Hintersees tausende, leuchtend blaue Sibirische Schwertlilien zum Vorschein.

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt ist die Haltestelle Hintersee Tauglbrücke. Die Route folgt der Landesstraße noch 200 m taleinwärts und zweigt gleich nach der Brücke zuerst nach rechts und wenig später auf den markierten Weg nach links ab. Der Wiesenweg führt zu einem schönen Rastplatz an der Südspitze des Hintersees und mündet bei der nächsten Gabelung nach links in den breiten Wirtschaftsweg ein. Nach 800 m zweigt ein markierter Nordic-Walk-Trail nach rechts ab, dem die Route am Grießbach entlang 1,5 km bis in den beeindruckenden Talschluss folgt. Die bizarr ausgehöhlten, unterschiedlich großen Schneekegel dürfen nicht betreten werden, die Einsturzgefahr ist zu groß. Der Weg führt wieder zur Weggabelung vor dem See zurück, verläuft nun aber geradeaus weiter und umrundet in der Folge den Hintersee. Höhepunkte dabei sind in der Blütezeit im Frühsommer die blaue Iris-Wiese, den ganzen Sommer über die beiden Einkehrstationen Asis Seestüberl sowie das Badebuffet Hirschpoint und dann natürlich ganzjährig die verträumten Uferbuchten entlang des Weges. Die Seerunde ist kinderwagentauglich.  

Tipp

Im Sommer auf jeden Fall ein Bad im erfrischend kühlen Hintersee. Frei zugängliche Plätze am Tauglzipf oder mit geringer Gebühr im sehr gepflegten Strandbad Hirschpoint (Startpunkt).

Anfahrt mit den Öffis

Mit Bus 155 ab Sbg Hbf (Südtiroler Platz) bis Faistenau Schule, mit Bus 157 (Richtung Hintersee Lämmerbach) bis Haltestelle Hintersee Tauglbrücke.

Fahrplanauskünfte und -download: Online unter www.salzburg-verkehr.at oder auf Ihrem Smartphone über die kostenlose Salzburg Verkehr-App für Android und iOS.

Informationen & Kontakt

https://fuschlsee.salzkammergut.at/salzburg-see-orte/faistenau.html 

Mag. Christian Heugl

5400 Hallein  

cheugl@a1.net

Bildnachweis: Christian Heugl

Sicherheitshinweise

Die ausgehöhlten Schneekuppeln bei der Eiskapelle dürfen wegen der Einsturzgefahr nicht betreten werden. 

Alle vorliegenden Inhalte hat die Redaktion nach bestem Wissen recherchiert. Die Redaktion der Salzburger Verkehrsverbund GmbH kann aber keine Gewähr für die Vollständigkeit, Korrektheit und Aktualität übernehmen. Wir bitten Sie, bei der Ausflugsplanung die Angaben zu überprüfen, da sich Öffnungszeiten, Eintrittspreise oder Informationen ändern können. Haftungsansprüche gegenüber der Redaktion oder der Salzburger Verkehrsverbund GmbH, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung der dargestellten Informationen bzw. Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen.