Skip to main content

Mit Edgar in die Weitwörther Au

Mit Edgar in die Weitwörther Au

Von Christian Heugl

Ihre schnellste Verbindung zu diesem Ziel

leicht

1h 30min

4,98 km

Familienfreundlich

Kinderwagentauglich

Jahreszeit

Nußdorf am Haunsberg

Mit Edgar in die Weitwörther Au

IHR KENNT EDGAR NICHT? ER IST DAS MASKOTTCHEN DER MOBILITÄTSWOCHE UND ER FÄHRT FÜR SEIN LEBEN GERN MIT BAHN & BUS ZU DEN SCHÖNSTEN PLÄTZEN IN SALZBURG. DER NATURERLEBNISWEG IN DER WEITWÖRTHER AU IST SOLCH EIN ORT. 

Edgar kommt aus dem Staunen nicht heraus. Schon während der Anfahrt vom Lokalbahnhof Salzburg zur Haltestelle Weitwörth-Nussdorf kann er von seinem Fensterplatz aus eine wahre Wunderwelt mit Hirschen, Wildschweinen und Fasanen beobachten. Und dann erst der Auenerlebnisweg, der in einer guten Stunde rund um den großen See und weiter zur Salzach führt. Bei der neuen Auenwerkstatt trifft Edgar mit dem Eisvogel Erik zusammen, der über die faszinierende Salzachau so viel erzählen kann. Wo sich früher der monotone Fichtenwald befand, breitet sich nun nach der Renaturierung, eine aufblühende, artenreiche Auenlandschaft aus. Erik erzählt, dass sich innerhalb kurzer Zeit Frösche, Vögel und Fische ansiedelten. Weiden gehörten zu den ersten pflanzlichen Bewohnern, sie wachsen im Jahr über einen Meter in die Höhe. Diese Pioniere  bilden zusammen mit den Erlen die „weiche Au“, die mit Überschwemmungen besser umgehen kann, als etwa die Eichen in der „harten Au“. Der Eisvogel Erik weiß viel über die Au, aber jetzt, in der aus Brettern gezimmerten Vogelbeobachtungsstation, wird er ganz leise. Schließlich möchte er Freund Edgar seine Familie zeigen, die da drüben in einer Bruthöhle wohnt. Ob die beiden Erfolg hatten, wissen wir nicht. Aber der Ausflug in die Au ist auf jeden Fall ein unbezahlbarer Gewinn.

Wegbeschreibung

Von der Bahnhaltestelle Weitwörth-Nußdorf führt die Route 200 m entlang der Bahnstrecke Richtung Oberndorf und quert dann nach links. Entlang des Weges entstehen neue Feuchtbiotope und Amphibientümpel, die frisch eingesäten, artenreichen Wiesen haben ihre erste Blühprobe schon bestanden. Ebenfalls recht neu ist die gemeinsam von Haus der Natur und Land Salzburg betreute Auenwerkstatt, die vor allem für Schulklassen, aber auch für Familienexkursionen offen steht (Programm unter www.salzachauen.at). Der barrierefreie Auenerlebnisweg zweigt auf einen Holzsteg nach links ab und führt an der Beobachtungsstation vorbei, mit einem sehr lohnenden Abstecher zur Salzach, auf der Nordseite des Ausees in einer Dreiviertelstunde wieder retour zur Auenwerkstatt. Bei Lust und Laune kann die Auwanderung auf gut beschilderten Wegen bis nach Oberndorf ausgedehnt werden (45 Min.). Rückfahrt in diesem Fall ab Bahnhaltestelle Oberndorf-Laufen.

Tipp

Tipp 1: Fernglas mitnehmen.

Tipp 2: Großes Angebot an Führungen, Vorträgen und Workshops. Programm unter www.salzachauen.at 

Anfahrt mit den Öffis

Ab Sbg Hbf Lokalbahnhof (Bahnsteige 11 – 12) mit Lokalbahn bis Bahnhaltestelle Weitwörth-Nussdorf.

Fahrplanauskünfte und -download: Online unter www.salzburg-verkehr.at oder auf Ihrem Smartphone über die kostenlose Salzburg Verkehr-App für Android und iOS.

Informationen & Kontakt

Mag. Christian Heugl

5400 Hallein  

cheugl@a1.net

Bildnachweis: Christian Heugl

www.salzachauen.at/besucherinfo/auenerlebnisweg 


Alle vorliegenden Inhalte hat die Redaktion nach bestem Wissen recherchiert. Die Redaktion der Salzburger Verkehrsverbund GmbH kann aber keine Gewähr für die Vollständigkeit, Korrektheit und Aktualität übernehmen. Wir bitten Sie, bei der Ausflugsplanung die Angaben zu überprüfen, da sich Öffnungszeiten, Eintrittspreise oder Informationen ändern können. Haftungsansprüche gegenüber der Redaktion oder der Salzburger Verkehrsverbund GmbH, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung der dargestellten Informationen bzw. Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen.