Skip to main content

Von Seeham in den Teufelsgraben

Von Seeham in den Teufelsgraben

Von Christian Heugl

Ihre schnellste Verbindung zu diesem Ziel

leicht

2h 15min

7,35 km

Familienfreundlich

Jahreszeit

Seeham

Von Seeham in den Teufelsgraben

DER HIMMLISCHE TEUFELSGRABEN IST EIN WANDERPARADIES FÜR DIE GANZE FAMILIE. EINE KURZVARIANTE BEGINNT BEI DER HALTESTELLE MATZING, DIE LANGE RUNDE STARTET IM ORT SEEHAM. 

Die Region Seeham hat sich ganz dem nachhaltigen Bio-Gedanken verschrieben. Gigantismus ist hier fehl am Platz, die Natur selbst ist großartig genug. Eines dieser Naturjuwelen ist der Teufelsgraben mit dem an dieser Stelle ganz unerwarteten Wildkarwasserfall. Seinen überschäumenden Auftritt verdankt er der hier querenden, harten Gesteinsrippe. Verschiedene Mühlen nützen auch gleich die Kraft des Baches für ihre Zwecke: beim Wasserfall ist es eine Kugelmühle, wenig später bachaufwärts wartet die Röhrmoosmühle (Mi, Do Ruhetag) und zeigt Einblicke in die Kunst des Getreidemahlens. Ein anderer Schwerpunkt am Ende der erlebnisreichen Runde könnte noch der Bienen-Erlebnisweg sein. Für zwei Themenbereiche, den Ausstellungspavillon und das Bienenhaus, gibt es dafür bei der Tourismusinfo neben der Kirche eine eigene Zugangsberechtigung.

Wegbeschreibung

Von der Bushaltestelle Seeham Ortsmitte führt die zunächst unmarkierte Route noch einige Meter dorfeinwärts und folgt dann der Wiesenbergstraße nach links 1,3 km bis zur Abzweigung des Via-Nova-Pilgerweges nach links. Das Asphaltsträßlein verläuft zur Tobelmühle am Beginn des Teufelsgraben. Am spektakulären Hochseilgarten und vielen weiteren Stationen vorbei dringt der Naturerlebnisweg immer tiefer in den Wald ein und erreicht schließlich den dreistufigen Wildkarwasserfall. Einige Minuten weiter grabeneinwärts befindet sich die Röhrmoosmühle, in der es Köstliches zu sehen und zu essen gibt. Der Rückweg  zweigt vor der Jausenstation ab und folgt ab nun der aufwärtsführenden Via-Nova-Route bzw. dem Weg See 3 (Seeham über Thur) entlang der Zufahrt 800 Meter bis zum Röhrmooshof. Gegenüber quert der markierte Weg nach rechts in den Wald und trifft nach dem 1 Kilometer langen, teils moorigen Abschnitt wieder auf eine Straße. Diese führt zweimal rechts abzweigend nach Thur. Kurz nach dem Thurerhof zweigt ein Feldweg nach links ab und folgt dem Schild Jägersteig in den Pfarrgraben hinab. Am kühlen Bach entlang schließt sich die Runde 1 Kilometer später in Seeham.

Tipp

Sommertipp 1: Bienenerlebnisweg in Seeham. Auskünfte in der Tourist-Info, Tel. 06217 5493 www.bienenerlebnisweg.at 

Sommertipp 2: Linienschifffahrt ab Seeham von Mai bis Oktober  www.segelschule-mattsee.at/de/schifffahrt 

Sommertipp 3: Besuch der Seebühne www.seebuehneseeham.at   

Anfahrt mit den Öffis

Mit Bus 121 oder Bus 131 bis Seeham Matzing (direkter Weg in den Teufelsgraben) oder Seeham Ortsmitte. 

Fahrplanauskünfte und -download: Online unter www.salzburg-verkehr.at oder auf Ihrem Smartphone über die kostenlose Salzburg Verkehr-App für Android und iOS.

Informationen & Kontakt

www.seeham-info.at, www.teufelsgraben.atwww.hochseilpark.at 

Mag. Christian Heugl

5400 Hallein  

cheugl@a1.net

Bildnachweis: Christian Heugl


Alle vorliegenden Inhalte hat die Redaktion nach bestem Wissen recherchiert. Die Redaktion der Salzburger Verkehrsverbund GmbH kann aber keine Gewähr für die Vollständigkeit, Korrektheit und Aktualität übernehmen. Wir bitten Sie, bei der Ausflugsplanung die Angaben zu überprüfen, da sich Öffnungszeiten, Eintrittspreise oder Informationen ändern können. Haftungsansprüche gegenüber der Redaktion oder der Salzburger Verkehrsverbund GmbH, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung der dargestellten Informationen bzw. Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen.