Skip to main content

Frauenkopf und Schober

Frauenkopf und Schober

Von Theresa Franziska Schilling

Ihre schnellste Verbindung zu diesem Ziel

mittel

3h 0min

7,05 km

Jahreszeit

Fuschlsee

Frauenkopf und Schober

Luftiger Felsdoppelgipfel zwischen Mondsee und Fuschlsee

Für Trittsichere und Schwindelfreie die absolute Genussspritztour im Salzkammergut. Zuerst über Golfwiesen in Fuschl, anschließend durch den Wald immer steiler durch Geröllfelder zum ausgesetzten und teils gesicherten Gipfelbereich des Frauenkopfs. Dort hat man eine traumhafte Aussicht auf den Fuschlsee, die Osterhorngruppe und den Wolfgangsee bis hin zum Dachsteingletscher. Nach 10 Minuten und leichter Kletterei erreicht man den Schober, von dem man den Mondsee, die Drachenwand und den Irsee sieht. Von dort geht es steil, im Gipfelbereich am Stahlseil auf schon sehr abgespecktem Fels hinunter zur mittelalterlichen Burgruine Wartenfels. Der Abstecher auf die Burg lohnt sich, z. B. um einen Sonnenuntergang zu beobachten. Danach zurück nach Fuschl. Bei Nässe nicht empfehlenswert.

Wegbeschreibung

Wenn man aus dem Bus aussteigt, hat man den Schobergipfel schon vor sich im Blickfeld. Man folgt der Kirchenstraße Richtung Ort und biegt links in die Dorfstraße ab. Nach 200 m biegt man rechts in die Seestraße ab, und läuft am öffentlichen Strand vorbei. Nach 400 m zweigt man von der großen Straße rechts weg auf einen Schotterweg ab. Frauenkopf- und Schobergipfel sind schon angeschrieben. Es geht nun ansteigend durch einen Wald und einen Golfplatz. Am Ende des Golfplatzes vor dem Wald den Pfad links nehmen. 150 m nach der Lichtung einen nicht beschilderten Pfad steil nach rechts oben wählen. Dieser führt auf einen größeren Pfad, rechts darauf ansteigend weitergehen. Der Pfad kreuzt eine Forststraße, dort dem Schild, „schwer, nur für Geübte“ folgen. Durch die Steilheit gewinnt man schnell an Höhe und geht durch Geröllfelder (Achtung auf Steinschlag von Wanderern weiter oben) bis man zum Gipfelbereich kommt. Mit Treppen und Stahlseilen entschärft, erreicht man den ausgesetzten Frauenkopfgipfel. Von dort weiter in 10 min zum Schobergipfel. Abstieg zu Beginn mit Stahlseil gesichert und steil Richtung Ruine Wartenfels. Dort links hinunter zum Forsthaus Wartenfels. Nun links den Waldweg zurück nach Fuschl.

Tipp

Badesachen nicht vergessen! Es gibt nichts Schöneres, als sich nach einer sommerlichen Wanderung im Fuschlsee abzukühlen, z. B. am öffentlichen Strand in der Seestraße.

 

Einkehrmöglichkeit bei der Ruine Wartenfels

www.forsthaus-wartenfels.at

Fuschlseeregion

www.fuschlsee.salzkammergut.at

Anfahrt mit den Öffis

Der Bus 150 fährt alle 30 min von Salzburg nach Fuschl am See Ortsmitte.

Fahrplanauskünfte und -download: Online unter oder auf Ihrem Smartphone über die kostenlose Salzburg Verkehr-App für Android und iOS.

 

Informationen & Kontakt

Theresa Schilling

5020 Salzburg

theresaschilling@googlemail.com

@touren_salzburg

Bildnachweis: Theresa Schilling, Per Oftedal

Sicherheitshinweise

Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich! Vorsicht bei Nässe

Alle vorliegenden Inhalte hat die Redaktion nach bestem Wissen recherchiert. Die Redaktion der Salzburger Verkehrsverbund GmbH kann aber keine Gewähr für die Vollständigkeit, Korrektheit und Aktualität übernehmen. Wir bitten Sie, bei der Ausflugsplanung die Angaben zu überprüfen, da sich Öffnungszeiten, Eintrittspreise oder Informationen ändern können. Haftungsansprüche gegenüber der Redaktion oder der Salzburger Verkehrsverbund GmbH, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung der dargestellten Informationen bzw. Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen.