Skip to main content

Rosenkranzweg von Golling nach Kuchl

Rosenkranzweg von Golling nach Kuchl

Von Christian Heugl

Ihre schnellste Verbindung zu diesem Ziel

leicht

1h 15min

3,33 km

Familienfreundlich

Jahreszeit

Kuchl

Rosenkranzweg von Golling nach Kuchl

DER PILGERWEG ZWISCHEN GOLLING UND DER MUTTERPFARRE KUCHL GERIET IN VERGESSENHEIT. IN DEN 1980-ER JAHREN WURDEN BILDSTÖCKE WIEDERENTDECKT UND DER WEG ERNEUERT.

Der alte Rosenkranzweg besteht aus 15 Bildstöcken, die die drei Rosenkranzgeheimnisse zum Inhalt haben. Mit den biblischen Textauszügen und stimmungsvollen Malereien bieten sie den Vorbeigehenden eine geographische, als auch eine innere Orientierungshilfe. Noch heute finden hier regelmäßig Bittgänge statt. Die fünf Bildstöcke des „Freudenreichen Rosenkranzes“ reichen vom Anfang nahe der Haltestelle Kuchl Apfelkocher bis zum Mitterbach, der „Schmerzhafte Rosenkranz“ endet beim Lenggriesbauern und die letzten fünf Bildstöcke bis zur Pfarrkirche Kuchl widmen sich dem „Glorreichen Rosenkranz“.  Der nur durch die Bildstöcke „markierte“ Rosenkranzweg folgt in längeren Abschnitten dem einstigen Verlauf des historischen Fürstenweges, der ebenfalls im Laufe der Zeit seine einstige Bedeutung als Straße der Landesfürsten verlor. So entführt dieser stimmungsvolle Spaziergang in längst vergangene Zeiten und regt mit seinen religiösen Inhalten vielleicht zu neuen Betrachtungsweisen an.    

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt ist die Haltestelle Kuchl Apfelkocher kurz vor der Gemeindegrenze zu Golling. Vor dem nur wenige Meter entfernten Autohaus Aigner zweigt die Route nach rechts (W) ab, ein erster Bildstock mit dem unscheinbaren Hinweisschild „Rosenkranzweg“ befindet sich am rechten Straßenrand. Der Weg folgt der Hofzufahrt, führt gleich wieder nach rechts aufwärts am Hof Schweiberer vorbei und folgt dem Wiesenpfad geradeaus zum Mitterbach. Zur Entstehungszeit des Rosenkranzweges gab es hier noch kein Gewerbegebiet, das jetzt zuerst rechts und gleich wieder links abzweigend umgangen werden muss. An der Fa. Neureiter vorbei führt der Weg zum Werksgelände der Fa. Elastica, auf der Rückseite verläuft der Weg geradeaus über die Wiese zum bekannten Käsespezialisten „Fürstenhof“.  Über den Fürstenweg geht es an weiteren Bildstöcken vorbei zu einer Kapelle, dahinter wurde eine neue Brücke über den Kertererbach angelegt. Auf der rechten Uferseite entlang führt der Pfad in das Ortsgebiet und folgt dann der Gartenstraße zur Pfarrkirche.     

Tipp

Tipp 1 -  Freizeitgelände Bürgerau (Badegelegenheit, Spielplatz, Buffet).  Vom Bahnhof Kuchl in 5 Minuten Richtung Salzach erreichbar.

Tipp 2 – Museum Kuchl, gegenüber Pfarrkirche. Mai-Oktober, Fr-So, Feiertag 15-8 Uhr. www.cucullis.at 

Anfahrt mit den Öffis

Mit Bus 170 ab Salzburg Hbf. (Südtirolerplatz) bis Haltestelle Kuchl Apfelkocher. Retour mit S3 oder REX ab Kuchl Bahnhof oder mit Bus 170 ab Kuchl Marktstraße.  

Fahrplanauskünfte und -download: Online unter www.salzburg-verkehr.at oder auf Ihrem Smartphone über die kostenlose Salzburg Verkehr-App für Android und iOS.

Informationen & Kontakt

www.kuchl-info.at 

Mag. Christian Heugl

5400 Hallein  

cheugl@a1.net

Bildnachweis: Christian Heugl


Alle vorliegenden Inhalte hat die Redaktion nach bestem Wissen recherchiert. Die Redaktion der Salzburger Verkehrsverbund GmbH kann aber keine Gewähr für die Vollständigkeit, Korrektheit und Aktualität übernehmen. Wir bitten Sie, bei der Ausflugsplanung die Angaben zu überprüfen, da sich Öffnungszeiten, Eintrittspreise oder Informationen ändern können. Haftungsansprüche gegenüber der Redaktion oder der Salzburger Verkehrsverbund GmbH, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung der dargestellten Informationen bzw. Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen.