Skip to main content

Spurensuche rund um Mattsee

Spurensuche rund um Mattsee

Von Christian Heugl

Ihre schnellste Verbindung zu diesem Ziel

leicht

2h 30min

7,33 km

Familienfreundlich

Jahreszeit

Mattsee

Spurensuche rund um Mattsee

VON DER STIFTSKIRCHE IN MATTSEE AUF DIE SONNENSEITE DES BUCHBERGS. RETOUR AM OBERTRUMERSEE ENTLANG MIT EINEM ABSTECHER ZUR ROMANTISCHEN WARTBERGKAPELLE.

Der See, der Wald und das Kollegiatstift Mattsee haben die Landschaft und die Bewohner nachhaltig geprägt. Die Fischerei am Mattsee war jahrhundertelang ein einträgliches Gewerbe mit genau definierten Rechten und Pflichten. Das bereits um 757 von Herzog Tassilo III. gegründete Kloster war dabei das Verwaltungszentrum und bot vielen Menschen Arbeit. Die moderne Bronzeskulptur der Salzburger Künstlerin Lotte Ranft vor der imposanten Stiftskirche St. Michael zeigt den Stifterherzog Tassilo. Die kurzweilige Runde bewegt sich zwischen den drei Punkten Markt, Buchberg und See und bietet dank der vielen Schautafeln lebendige Hintergrundinformation zur Entwicklung der Region Mattsee. Interessant bei dieser Spurensuche ist aber nicht nur die jüngere Vergangenheit. Mit der Besteigung des Wartsteinfelsens öffnet sich zusätzlich zum großartigen Panoramablick auch ein geographischer Höhepunkt, denn hier stehen wir auf dem östlichsten Ausläufer des Helvetikums. Also sozusagen am geologischen Ende des Alpenbogens.

Wegbeschreibung

Die Runde beginnt bei der zentralen Bushaltestelle Mattsee Ortsmitte gegenüber der Stiftskirche. Der Weg führt rechts an der Sparkasse vorbei und trifft wenig später mit dem nachgebauten Bajuwarendorf auf ein weiteres wichtiges Mattseer Geschichtskapitel. Geradeaus geht es durch die Weyerbucht am Sportplatz und der Schule vorbei, einmal links abzweigend, zum Stampfweg und über einen Treppenweg hinauf zur Köstendorfer Landesstraße. Diese wird gequert, dann folgt der Waldweg vorübergehend der Beschilderung „Buchberg M 3“ bis zum Parkplatz Vogelhütte. Nun aber auf dem „Forstweg 5 Römersberg“ 1 km entlang bis zu einer modernen Holzskulptur. Dort zweigt der Weg „Mattsee über Römersberg“ nach rechts ab. Nach der Einmündung in eine Zufahrtsstraße entlang dieser herrlich aussichtsreich hinab zur Mattseer Landesstraße. Nach der Querung geradeaus in den Ortsteil Anzing. Nach der Straßenunterführung zweigt der 15-minütige Abstecher zur „Wartsteinkapelle“ rechts ab. Wieder bei der Gabelung verläuft der Weg rechter Hand am Ufer des Obertrumer Sees um die auffallende Felsnase herum, auf der die Kapelle steht, und führt am Fuß des Höhenrückens entlang zur Stiftskirche. Nun links zur Seepromenade und dann rechts um den Schlossberg retour zur Bushaltestelle Ortsmitte am Marktplatz.

Tipp

Tipp1: Museumsbesuch in Mattsee. Stiftsmuseum (www.stiftmattsee.at)  und Ferdinand Porsche Erlebniswelt fahr(T)raum (www.fahrtraum.at).

Tipp 2: Frühstück im Schloss Mattsee (www.schlossmattsee.at).

Anfahrt mit den Öffis

Ab Salzburg Hbf. (Südtirolerplatz) mit Bus 120 bis Mattsee Ortsmitte.

Fahrplanauskünfte und -download: Online unter www.salzburg-verkehr.at oder auf Ihrem Smartphone über die kostenlose Salzburg Verkehr-App für Android und iOS.

Informationen & Kontakt

www.mattsee.at, www.salzburger-seenland.at 

Mag. Christian Heugl

5400 Hallein  

cheugl@a1.net

Bildnachweis: Christian Heugl


Alle vorliegenden Inhalte hat die Redaktion nach bestem Wissen recherchiert. Die Redaktion der Salzburger Verkehrsverbund GmbH kann aber keine Gewähr für die Vollständigkeit, Korrektheit und Aktualität übernehmen. Wir bitten Sie, bei der Ausflugsplanung die Angaben zu überprüfen, da sich Öffnungszeiten, Eintrittspreise oder Informationen ändern können. Haftungsansprüche gegenüber der Redaktion oder der Salzburger Verkehrsverbund GmbH, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung der dargestellten Informationen bzw. Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen.